Wat Phu Hin Kong, auch Saphalang Wara Chedi genannt, ist eine interessante Tempelanlage bei Nong Bua Lamphu
Blick auf die weisse Stupa und die zwei davorstehenden Yaks, oder Tempelwächter
Der Chedi ist 30 Meter hoch und im Inneren soll der Überlieferung nach Asche Buddhas aufbewahrt sein.
Auf dem Gelände stehen verschiedene Statuen, wie hier ein Ganesha, eine der beliebtesten Formen des Göttlichen im Hinduismus
Links der Ganesha - auch Ganapati - Herr der Scharen, Vighnesha - Herr der Hindernisse, Vighnantaka - Der Wohltäter genannt
 
Rechts die Statue der Pra Naray Katabucha, eine weibliche Göttin, die von den Thais sehr verehrt wird.
Die Statue einer Kinnari. Die Kinnari wird in der thailändischen, kambodschanischen, laotischen und burmesischen Mythologie als ein Wesen dargestellt, das halb Frau und halb Vogel ist.
Die Pra Naray Katabucha auf einem Tiger reitend. Eine sehr respektvolle Darstellung
Links Pra Siwa Mahathep hinter einer Lingam und Yoni. Diese Darstellungen sind in allen Gebieren Südostasiens verbreitet. Die runde Form wird mit der Unendlichkeit des Himmels in Verbindung gebracht
 
Rechts der viergesichtige Gott Brahma sitzend auf vier Elefanten. Die Gottheit Brahma ist der Gott der Schöpfung. Er wird auch Thao Maha Phrom oder Phra Phrom genannt
Eine Naga mit Löwenkopf. Nagas sind als Wesen mit magischen Fähigkeiten bekannt und könne jederzeit menschliche Gestalt annehmen
 
Sie gelten als Wächter vom Übergängen, Schwellen und Türen, besonders auch im symbolischen Sinn
Der kopflose Mönch. Was das darstellen soll, das wissen nur sehr gläubige Buddhisten. Auf einer Broncetafel am Fusse der Statue steht jedoch geschrieben;
 
Ich bete mit meinem Kopf Reliquien von Buddha an. Ich bete für das Dharma mit meinem Leben. Ich bete die Sangha der Schüler des Erhabenen
Diese Gewohnheit der Anbetung mit meiner Physis aus Blut, Fleisch und Knochen sollen meinen Versen zu Buddha die Kraft zu meiner individuellen Erleuchtung geben, sodass auch ich in der Zukunft ein Pacceka (Pratyekabuddha) Buddha sein kann.
 
Pratyekabuddha Einzel-Erwachter) ist ein zum Buddha erwachter Mensch, der jedoch nicht lehrt und kein Buddhagelübde abgelegt hat. Je nach buddhistischer Schulrichtung wird das Nichtlehren unterschiedlich bewertet. Einige Schulrichtungen sehen Pratyekabuddhas als nicht voll entwickelte Buddhas, da ihnen das Mitgefühl für unerlöste Wesen fehlt.
 
 
 
 
Pratyekabuddha Einzel-Erwachter) ist ein zum Buddha erwachter Mensch, der jedoch nicht lehrt und kein Buddhagelübde abgelegt hat. Je nach buddhistischer Schulrichtung wird das Nichtlehren unterschiedlich bewertet. Einige Schulrichtungen sehen Pratyekabuddhas als nicht voll entwickelte Buddhas, da ihnen das Mitgefühl für unerlöste Wesen fehlt.
Links die Statue der Mutter Phosop und rechts die Statue der Mutter Kongka
Links im Bild eine Naga, die den Buddha beschützt. In der Mitte und rechts zwei Yakshas, Götter niedrigen Ranges
Eine riesige Naga windet sich den Hügel hinauf. Rechts oben im Bild, sieht man die Buddhastatue des Wat Doi Thep Samboon, 1.3 Km. Luftlinie
Wegbeschreibung:

So gelangen Interessierte zum Wat Phu Hin Kong. Von Udon Thani auf der Strasse 210 bis Nong Bua Lamphu. Beim ersten Lichtsignal nach rechts  auf die Strasse 3038 bis zum nächsten Lichtsignal. Dort wieder rechts abbiegen und nach 1,8 Km links den Weg im Wald hinauf zum Wat
 
Directions:

Those who are interested to go to Wat Phu Hin Kong. From Udon Thani take the road 210 to Nong Bua Lamphu. At the first traffic light after passing the hills before Nong Bua Lamphu turn right into road no. 3038 until the next traffic light. There turn right again and after approx.1.8 km turn left into the small road towards the forest up to the Wat.
 
Koordinaten 17.23226, 102.45778